Tageschau Nachrichten

Schmuggel und Produktpiraterie: Terroristen verdienen mit

Islamistische Terrororganisationen verdienen weltweit an Produktpiraterie und Zigarettenschmuggel. Die interaktive BR-Grafik zeigt, wer mit was wieviel verdient.

Erdbeben in Italien: "Die Menschen verlassen Accumoli"

Das Bergdorf Accumoli ist besonders stark vom Erdbeben betroffen. Zahlreiche Helfer sind dort seit dem frühen Morgen im Einsatz. Viele Menschen verlassen das Dorf, berichtet ARD-Korrespondentin Ellen Trapp, da Experten weitere starke Nachbeben befürchten.

Wie Produktpiraterie und Schmuggel den Terror finanzieren

Ob Al-Kaida, Hamas oder IS: Sie alle tauchen in Behördenakten weltweit als Produzenten oder Verkäufer von gefälschter und geschmuggelter Markenware auf. Auch der deutsche Zoll hat einen Schmuggler verhaftet, der Kontakt mit einem IS-Gefährder in Deutschland hatte. Von S. Wolf, W. Kerler, M. Kubitza.

Mindestens 38 Tote in Italien - viele Menschen verschüttet

Nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien werden noch immer zahlreiche Menschen unter den Trümmern vermutet. Der Zivilschutz spricht mittlerweile von mindestens 38 Toten. Mehrere kleine Orte in der bergigen Region bei Perugia wurden verwüstet.

Erdbeben in Italien: "Noch viele Menschen unter den Trümmern"

Die Rettungsarbeiten in Italien laufen auf Hochtouren, das Zusammenspiel von Polizei, Feuerwehr und Zivilschutz laufe gut, berichtet ARD-Korrespondent Richard C. Schneider. Unter den Trümmern würden noch viele Menschen vermutet.

Kampf gegen Kilos: London plant Zuckersteuer

Ein Drittel aller Kinder im Königreich sind übergewichtig, hat die britische Regierung festgestellt - Tendenz steigend. Hauptursache: zu viel Zucker in der Ernährung. Jetzt will sie mit einer Zuckersteuer gegensteuern. Von Thomas Spickhofen.

Foodwatch fordert Zuckersteuer für Getränkehersteller

Foodwatch hält mehr als jedes zweite Erfrischungsgetränk in Deutschland für überzuckert. Energy Drinks schnitten in einer Studie der Verbraucherorganisation am schlechtesten ab - aber auch Lightgetränke bergen demnach Gefahren. Deshalb fordert foodwatch nun eine Zuckersteuer.

Tim Cook als Apple-CEO: Eben nicht Steve Jobs

Unter Tim Cooks Führung hat sich der Apple-Umsatz in den letzten fünf Jahren vervierfacht, der Aktienkurs verdoppelt. Beliebt ist er bei Apple-Fans und Experten dennoch nicht. Denn im Vergleich mit seinem Vorgänger sei Cook mehr Hausmeister als Visionär. Von W. Stuflesser.

Hendricks Plan: Neues Baurecht gegen Massentierhaltung

Bundesumweltministerin Hendricks will nicht länger zusehen, wie sich in Deutschland landwirtschaftliche Großbetriebe mit Massentierhaltung ausbreiten. Deshalb will sie nun das Baurecht ändern - und fährt damit dem Bundeslandwirtschaftsminister in die Parade. Von Angela Ulrich.

Erdbeben in Italien: "Man muss mit weiteren Opfern rechnen"

Im schwer zerstörten Ort Amatrice haben Helfer von Zivilschutz und Feuerwehr damit begonnen, eine Zeltstadt zu errichten, berichtet ARD-Korrespondent Richard C. Schneider. Dort seien auch Teile des Krankenhauses schwer beschädigt worden.

Weil zu VW-Streit: "Das darf keine Schule machen"

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hat in den vergangenen Tagen harsche Kritik am Verhalten der streikenden VW-Zulieferer geäußert. Manche hat diese klare Positionierung irritiert. Im Gespräch mit dem ARD-Morgenmagazin erklärt Weil seine Haltung.

Erdbeben in Italien: Bilder der Zerstörung

Das Beben in Italien hat die Menschen im Schlaf überrascht. Am Morgen danach wird das Ausmaß der Schäden sichtbar. Zahlreiche Gebäude in Accumoli, Amatrice und anderen Orten sind zerstört, Helfer suchen nach weiteren Opfern.

Kampf gegen den IS: Türkei startet Offensive an Grenze

Artilleriebeschuss, Bombenexplosionen, Panzer-Vormarsch: Die Türkei hat gemeinsam mit der internationalen Anti-IS-Allianz eine Offensive an der türkisch-syrischen Grenze gestartet. Ziel ist es, die Terrormiliz "Islamischer Staat" aus der Stadt Dscharablus zu vertreiben.

Deutscher Staat erzielt Milliardenüberschuss im ersten Halbjahr

Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr dank der guten Konjunktur einen Haushaltsüberschuss in Milliardenhöhe erzielt. Nach Angaben des Bundesamts für Statistik nahmen Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen zusammen 18,5 Milliarden Euro mehr ein als sie ausgaben.

Wohnsitzauflage für Flüchtlinge: Umzug nicht erwünscht

Die deutschen Behörden wollen auch anerkannten Flüchtlingen den Wohnsitz vorschreiben - das ist Teil des neuen Integrationsgesetzes. Für Amadou Tidiane Baldé aus Guinea heißt das: Wenden im Sauerland. Demian von Osten hat ihn besucht.

Quelle: tagesschau.de

Newsticker

Quelle: netzticker.com